Mixed Mannschaft beendet Saison mit Bronze

Am Samstag den 18.06. fand in Leverkusen, bei gemischtem Wetter, die Endrunde der Mixed-Meisterschaft statt. 6 Mannschaften spielten hier um den Titel “Rheinischer Meister Mixed”, der Feldsaison 2016.

In der Vorrunde wartete auf den SSV neben dem Tabellen Dritten der eigenen Liga Süd, Oberbruch II, zudem der Tabellenzweite der Liga Nord und Ausrichter Leverkusen.

Im ersten Spiel gegen die bekannten Gegner aus Oberbruch kam die Mixed Mannschaft gut ins Spiel und ließen dem Gegner, wie schon in der Meisterschaft wenig Chancen auf einen Sieg. Mit 11:5 und 11:3 wurde das Spiel sicher gewonnen.

Danach ging es gegen den TSV Bayer Leverkusen, welcher den Overathern schon aus dem Finale in der letzten Hallensaison bekannt war. Leider konnte man hier nicht an den Erfolg vom letzten Spiel anknüpfen. Nachdem der erste Satz noch recht deutlich mit 5:11 verloren wurde, konnte man sich im zweiten Satz deutlich steigern und kämpfte bis zuletzt. Leider vergeblich und so ging nach einem knappen 11:13 der Gruppensieg an Leverkusen.

Zur Qualifikation fürs Halbfinale musste traf man nun in der Zwischenrunde den TV Wahlscheid. Gegen die Wahlscheider konnte man sich wieder auf alte Stärken berufen und machte den Sieg schnell in 2 Sätzen klar.

Im Halbfinale hieß es dann. Tabellenerster der Mixed Süd gegen Tabellenerster der Mixed Nord. SSV Overath gegen den TV Voerde. Hier wurde schnell klar, dass dies ein hartes Spiel werden würde. Die Angreiferin Katja Hofman, welche derzeit mit  Voerde in der zweiten Bundesliga steht, beschäftigte die Overather Abwehr mit schnellen und gut platzierten Bällen. Während der erste Satz noch relativ knapp an Voerde ging (9:11), wurde der zweite Satz deutlich mit 6:11 verloren und Overath schied hier gegen den späteren Rheinischen Meister aus.

Im kleinen Finale traf man wieder auf die bekannten Gesichter aus Oberbruch, welche ebenfalls im Halbfinale gegen Leverkusen ausgeschieden waren. Hier wurden dann nicht lange gefackelt und nach einem anstrengenden Tag konnte Oberbruch mit 5:11, 5:11 besiegt werden, wodurch Overath sich den dritten Platz sicherte.

Es spielten Stefan Platen, Dirk Reuter, Jens Strack, Jochen Grell, Andre Demers, Rolf Strack, Janine Tertel und Vanessa Radel.